Sonntag, 9. Juli 2017

Diebisch unterwegs.

Immer und immer wieder fühle ich es von ganzem Herzen: ich liebe mein Städtchen sowas von! Und heute waren wir unterwegs in der Au, denn ich hatte Aussicht auf einen prächtigen Blumenstrauß... Ja, ich war heute diebisch und hab mich in der wuchernden Natur bedient... Mädesüß, Schmuckkörbchen, Indianernessel, Mutterkraut, Schafgarbe, Ringelblume, Hopfen und noch so allerlei landete zwischen meinen Fingern. Der Strauß war so dick, dass ich ihn mit einer Hand fast nicht umschließen konnte....
Die Au liegt noch keine zehn Minuten zu Fuß von unserem "Domizil" entfernt und sie ist unser innerstädtisches Naherholungsgebiet mit Weihern, ausgeprägter Tier- und Pflanzenwelt und dem Umweltzentrum, mit dem ich mich emotional sehr verbunden fühle. Eine Initiative ist dort heimisch, die sich dem urbanen Gärtnern verschrieben und vielfältige Gemüsebeete angelegt hat: die Zeppelin-Gärten, die das Land kollektiv bestellen....Und dort findet man auch prachtvolle Blumenbeete, da habe ich mich ein bisschen bedient. Den Blumen und den Bienchen schadet das nicht, denn wenn ich Blumen entnehme, treibt die Pflanze umso mehr aus. Wir kennen das aus dem Staudengarten.... Jedenfalls habe ich mich ganz dolle gefreut wie eine diebische Elster, als ich die wunderschönen Blüten in die Vasen und Krüge steckte ;-) Ich liebe außerdem den Sommer und noch ist Urlaub nicht in Sicht, dass dauert noch ein Weilchen.... Und ich finde es übrigens ganz toll, dass die Bauern dazu ermutigt werden (oder sind sie gar verpflichtet? Hmm...da muss ich mich nochmal informieren), ihre Felder mit Blumen zu umrahmen, die den Insekten Nahrung bieten sollen.... Ich schicke Euch einen sommerlichen und lieben Gruß Cosmee

Kommentare:

  1. Ich las neulich, daß die Bauern unterstützt werden, wenn sie Wildblumen säen, aber dieses Angebot soll nicht gut angenommen werden.
    Ich bin erstaunt, wie gut Du Dich mit Wildblumen auskennst, ich würde kaum welche erkennen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr schön aus, wenn die Felder umrahmt sind von Blumen, da geht mir immer das Herz auf, wenn ich das sehe. Dein gepflückter Strauss ist wunderschön, den würde ich jedem gekauften vorziehen. Und passt so gut in die Emailkanne.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Wie wunderschön so ein bunter Sommerstrauß - das bringt viel Freude und bei jedem Blick ein Lächeln.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  4. Ja, so ein bunter Wiesenstrauß ist was Tolles! Ich habe letztens beim Hundespaziergang auch ein paar Blumen abgepflückt- leider gab's an dem Wegesrand nicht so eine Riesenauswahl wie du sie bei dir vorgefunden hast;-)))
    LG, Gudrun

    AntwortenLöschen