Dienstag, 14. März 2017

Schlicht kam er rüber....

---und deshalb kein besonderes Foto. Einen Babyquilt hatte ich versprochen....Und genäht. Ohne Fantasie, ich habe einfach eine Stoffserie genommen in den gewünschten Farben gelb, grün, orange. Das Orange habe ich weggelassen, da hatte ich mich verkauft...Stoff mit Dehnung landete auf meinem Nähtisch. Nicht aufs Etikett geschaut, nur auf den Preis und der hatte mich gelockt. Und das geht ja gar nicht. Patchworkstoff mischen mit Sowas! Nun liegt der Stoff hier, gleich ausrangiert... Wellnessfleece habe ich für die Rückseite gewählt,ganz weich, aber ob ich das nochmal mache?. Ich dachte während des Nähens, oweh, dieser Quilt ist echt im Eimer. Verzogen...Und dann wollte ich Freihand quilten, puh, nach fünfhundert Stichen habe ich es sein lassen und wieder aufgetrennt...fast in die Ecke geschmissen (so eine Geduld wie Nana habe ich echt nicht, winkewinke)....Aber er ist trotzdem schön geworden, schlicht halt. Einhundertfünf Zentimeter im Quadrat...Die junge Mutter hat sich gefreut und das ist doch die Hauptsache, gell! Liebe Grüße von Cosmee

Kommentare:

  1. Ich winke Dir zurück und gestehe, wäre es nicht ein Kundenquilt gewesen, ich hätte auch nicht die Geduld dazu gehabt. Diese Rückseiten sind tückisch, aber sie fühlen sich wirklich toll an.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Also wenn du Wellnessflece als Rückseite nehmen magst musst du IMMER kleben!
    Heften bringt da gar nix :-)
    Dann klappt es aber echt super!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Also das, was du uns in dem kleinen Foto zeigst sieht wunderschön aus. Trotzdem du beim Nähen ziemlich überstrapaziert warst, hast du ein tolles Ergebnis erzielt. Da kann ich mir die Freude bei der jungen Mutter gut vorstellen.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen