Sonntag, 30. November 2014

Nüscht.

"Nüscht" ist fuldisch und soll so viel heißen wie "Nix". Und das ist hier heute bei mir passiert, einfach nichs. Naja, fast nichts. Denn wie soll "Nüscht" denn eigentlich gehen? Man macht Frühstück, kocht und erledigt den Haushalt, das ist ja schon mal was. Und so setzt es sich den ganzen Tag über fort....
Heute habe ich mir mal mit dem lieben Ehemann den am Freitag eröffneten Weihnachtsmarkt angeschaut..Wir haben es ja nicht weit, es liegt alles um die Ecke...Das Städtchen hat sich unglaublich herausgeputzt mit Lichtermeeren, die sich über die Straßenzüge spannen und es gibt natürlich auch die traditionellen Adventskränze, die an markanten Plätzen aufgestellt sind....Wenn ich die sehe, dann freue ich mich immer. Und überhaupt, ich liebe diese Vorweihnachtszeit mit all den glänzenden Lichtern.... Um das einzufangen, mache ich mich mal mit Stativ zur Blauen Stunde auf den Weg....

Am Buttermarkt

Bonifatiusplatz

Vorm Stadtschloss

Süße Verführung im Café Thiele. Dort gibt's die beste heiße Schokolade mit Sahne, hmmmmm

In der Kanalstraße
 Und auf dem Nachhauseweg stand vor dem Hotel "Goldener Karpfen", dem besten Hotel am Platze  (so heißt es), dieser schicke Rolls Royce...Schon ´ne tolle Karre, finde ich :-)



Ja, und natürlich habe ich auch genäht, ja was wohl? Einen Frühchenquilt, weil ich einen Schwung am Freitag auf der Kinderintensivstation abgegeben habe (Frau Selbermacherin hat mir welche geschickt *freu* und so konnte ich aufstocken)... Na klar, und meine Kinderstoffkiste habe ich aufgeräumt und die Stoffe gebügelt und sehr ordentlich im Regal aufgeschichtet. Sieht toll aus, wird aber nicht lange so bleiben, hihi....
Tja, und sonst: war nüscht.

´Liebe Grüße von Cosmee

Montag, 24. November 2014

Rosengeschwelge

"Für mich soll´s rote Rosen regnen" sang damals, als der liebe Ehemann und ich aus dem Standesamt kamen, Hildegard Knef vom Band und tatsächlich regnete es viele gezupfte Rosenblätter von meinen damaligen Freundinnen...Das ist nun schon ein Weilchen her, aber die Erinnerungen...tztztz, da schwelgt man doch gerne nochmal...
Und ich in Form eines Rosenrocks, der sich auf der grünen Schneidematte eingefunden hat. Nö, dieses Mal kein Patchwork (aber habe ich natürlich auch in Arbeit).

Der Schnitt ist jetzt nicht der Hammer (und das Abnehmen desselben von diesem verwirrenden Stück Papier ist ja auch eine Kunst), ist eher eine Verlegenheitslösung. Es gibt sicher sehr sehr sehr viel Schönere, aber da muss ich erst mal auf Eure Blogs schauen, Ihr, die Ihr auch Klamotten näht. Im Nähkurs habe ich das Teil nicht fertig gekriegt, aber ein weiterer Kurs wird sich anschließen, spätestens im Januar... Und meine "Nähstation", sprich Stoffburg, befindet sich ja nicht mal fünf Minuten Gehweg von mir entfernt. Echt praktisch!
 
 
Und so sieht es nun auf Universitätsplatz aus, der Weihnachtsmarkt wird aufgebaut.....

Liebe Grüße von Cosmee

Dienstag, 18. November 2014

Pitschpatsch...

...im November...puh ist das ein trübes Licht heute schon den ganzen Tag. Manch Eine wird den Novemberblues bekommen beim Blick aus dem Fenster. Aber mir ist diese Trübnis gerade recht...kann ich doch gut hinter der Nähmaschine verschwinden... Trotzdem habe ich mal die Nase nach Draußen gesteckt, um mir meine alltägliche Dosis Vitamin D abzuholen (die man bekommt auch wenn die Sonne nicht scheint, habe ich mir sagen lassen)...Und unterwegs begegnete mir die erste weihnachtliche Straßendekoration, die gerade in meinem Städtchen angebracht wird...


 Tja, es geht also mit Riesenschritten auf den 1. Advent zu, dann wird hier der alljährliche Weihnachtsmarkt eröffnet. Es dauert nicht mehr lang und man muss man sich den Weg durch die Menschenmengen und die Glühweinschwaden bahnen...

Na, Ihr kennt das ja, inzwischen hat ja jedes Städtchen solch einen Markt, kann man meinen...

 
Und ich hocke an der Nähmaschine und produziere einen weihnachtlichen Tischläufer, der bestellt wurde...Ein bisschen kitschig, gell?
 
Und natürlich, wie kann es anders sein, nähe ich weiter die Frühchenquilts, hier habe ich einige verpackt, kommende Woche werde ich sie wieder abgeben....Obenauf kann man einen der beiden größeren  Kuschelquilts sehen, die Frau Selbermacherin, die liebe Susanne, genäht hat...supersüße Stoffe...

So, für heute soviel....Ich lass´ jetzt mal Mrs B. weiterrattern :-)

Viele Grüße von Cosmee

Mittwoch, 12. November 2014

DER TAG DAVOR

Vor was denn wohl? Sag ich gleich....

Heute nach dem Job war ich unterwegs, um zwei Frühchenquilts zu den Städtischen Kliniken zu bringen... Ich meine nun endlich wirklich inzwischen, dass ich dort eine feste Ansprechpartnerin brauche. Die Dienste dort sind ja wechselnd, heute war eine etwas Schnippische da und nahm sie mir ab. Aber egal.

Auf dem Rückweg fuhr ich an der Jüdischen Synagoge vorbei, schaut mal, schöne Mosaikfenster...Die Ursprungssynagoge, von der nur noch ein Teil steht, befindet sich an einer anderen Stelle in der Altstadt, Am Stockhaus. Dies hier ist die alte jüdische Schule gewesen...
 Und yes, wir haben angefüttert und bekommen viel Besuch von den Vögelein....

Ja, DER TAG DAVOR. Es ist heute der Tag vor meinem Sechzigsten Geburtstag und ich fühle mich schon seit Wochen, als würde sich eine Midlifekrise anbahnen. Ein gaaaanz komisches Gefühl: was habe ich alles auf die ewige Lange Bank geschoben, was habe ich versäumt, wieviel Zeit bleibt noch....Im Job, sollte die Leitung nicht besser ein junges Ding mit Power übernehmen? Der Blick in den Spiegel....die alternde Hülle stimmt mit der inneren Befindlichkeit irgendwie nicht mehr überein.... Hat man das nicht früher, wenn man die Karre noch rumreißen kann? Bin ich ein Spätzünder????

Nun und morgen fahre ich mit meinem lieben Ehemann  nach Berlin (und treffen dort das Herzensmädel), genau gesagt um 6.04 geht der Zug und abends fahren wir  wieder zurück...diese Idee entstand sehr spontan....Und es erinnert mich an meine "alten Zeiten" *kicher*....Auf jeden Fall werde ich einen wundervollen Geburtstag haben, dass weiß ich jetzt schon.

Und ich fragte mich bei der Buchung der Fahrkarte bei der Bahn, ob ich an der Börse bin? Gestern um 17.00 holte ich mir die Information, was die Fahrkarte kostet. Überlegt und dann eine halbe Stunde später habe ich noch mal vorbeigeschaut. Da hatte das Reiseinformationszentrum dicht. So ein Mist. Und heute früh um exakt 7.15 war die Fahrkarte für zwei Personen 60 Euro teurer. Ich finde, die spinnen doch!

Viele Grüße von Cosmee





Samstag, 8. November 2014

Schwiegermutterkissen

So! Ich habe endlich fertig...Der verdeckte Reißverschluss war letztendlich eine klitzekleine Herausforderung - ich stelle mich aber wirklich manchmal doof an, was zu kapieren. Nun hoffe ich, dass das Erlernte aus dem Nähkurs sitzt. Sonst frage ich Euch nochmal :-). Denn zwei weitere Kissen fürs Fest liegen vor mir, der Rohentwurf steht schon...

Das Toscana-Projekt. Das erste Mal schiefgegangen. Und nu´fertig

Das sind nun die bestellten Kissen für die Schwiegermutter. Nee, nicht für meine, denn ich habe keine.

Viele Grüße von Cosmee

Sonntag, 2. November 2014

Gesammele im Wald

 
Na das war doch klar, dass ich bei solch einem prächtigen Wetter Frischluft außerhalb der Fuldischen Stadtmauern schnuppern wollte...

So machte ich mich also mit dem lieben Ehemann auf in Richtung Wachtküppel in der Rhön...Gelaufe und Gesammel gab es dort...Meine Hände griffen nach Tannenzapfen, Birkenrinde und Lärchenzweigen...die Tasche wurde gefüllt...
Für was denn das? Na! Ich denke jetzt schon (oder erst?) an die Weihnachtsdekoration, denn spätestens nun, wenn mir die Lebkuchen und Dominosteine im Supermarkt ins Auge springen, wird's doch Zeit, zumal ich nun auch an den Weihnachtsgeschenken nähe....

Viele Grüße von Cosmee