Sonntag, 15. Juni 2014

Sonntäglicher Arbeitseinsatz...

...hört sich komisch an, gell? War aber ein schönes Fest, das *Fest der Sinne* von der Lebenshilfe. Und meine netten Kolleginnen und ich hatten zwei Mitmach-Aktionen am Start, Malen mit Acrylfarbe auf Leinwänden, die wir selbst hergestellt haben und Filzen... Und nach getaner Arbeit gab es eine liebe Einladung zu einer ländlichen Kaffeetafel mit blau-weiß gepunktetem Geschirr und Tränchenkuchen, den ich so sehr liebe...hmmmm, leckerlecker!

Und danach durfte ich mir im Bauerngarten einen Blumenstrauß pflücken...wie der duftet, während ich diese Zeilen schreibe....Ich liebe es!

Schönen Gruß von Cosmee

Kommentare:

  1. Ich habe noch nie was vom Tränchenkuchen gehört, was ist das für ein leckerer?
    Ich finde es immerwieder toll, wenn Menschen Jobs haben, wo sie anderen helfen, vor Euch habe wirklich Hochachtung.

    Nana, der tatsächlich entweder eine Nackenmassage hilft oder einfach schlafen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lass mir das Rezept geben, dieser Kuchen ist wun-der-bar...und sieht zudem noch sehr hübsch aus...

      Löschen
  2. Tränchenkuchen gibt es bei uns immer auf dem Wochenmarkt - bei einem Vogelsberger Bäckerstand, wirklich extrem lecker ... lg Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Cosmee,
    einen wunderschönen Blumenstrauß hast Du Dir gepflückt. Hoffentlich hält er schön lange. Und Tränchenkuchen??? hab´ich noch nie gehört..
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Tränenkuchen sagt mir auch garnix!
    Hab aber gleich mal Tante Go.g.. befragt... ist das ein Käsekuchen mit so Tröpfchen drauf?
    Dein Bericht klingt so richtig nach Lebensfreude! Und soo ein schöner Strauß!!!
    So einer würde mir auch gefallen :-D
    Morgen geht ein Päckchen zu dir raus!!
    Ganz ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Cosmee,
    toll Dein Arbeitseinsatz, ich ziehe meinen Hut vor Dir.
    Bauernsträuße sind die schönsten, ich wünsche Dir viel Freude an Deinem!
    Am Tränchenkuchen bin ich auch interessiert, habe ich auch noch nie gehört, geschweige denn gegessen.
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen