Donnerstag, 17. April 2014

Klitzekleine Fortsetzung


Am Dienstag kam endlich der Anruf vom Verein "Seestern", der Eltern mit Frühchen unterstützt. Dieser Verein hat sich gegründet, weil die Eltern von Frieda, dem Fuldaer Frühchen, dass in der 22. Schwangerschaftswoche geboren wurde und heute schon drei Jahre alt ist, ihre Erfahrungen weitergeben möchten. Nun kommt es also in die Gänge, das Nähen von Frühchenquilts. Wieviele gebraucht werden, ist noch ungewiss. Da fehlen mir noch die Informationen, die noch eingeholt werden. Aber mit schönen Stoffen habe ich mich gestern schon eingedeckt, die werden erstmal reichen (naja, das sag ich jetzt erst mal so. Kann man jemals genug Stoffe haben? Ich bezweifle das stark, hihi). Und wisst Ihr was ich morgen, am Karfreitag mache!?!!....Soll das Wetter nicht schlecht werden?... Na, das könnt Ihr Euch ja vorstellen. Hach, ich freu´ mich so!

Schönen Gruß von Cosmee

Kommentare:

  1. Also dann ran an die Maschine Cosmee und fix die schönen Stoffe zu kleinen Deckchen verarbeiten.
    Da krieg ich auch gleich wieder Lust, welche zu nähen, muss aber noch vorher etwas Anderes erledigen,
    was ich gar nicht machen mag. Liebe Grüße Erika.

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte auch endlich mal wieder selbst an meine Maschinen und hoffe auf Sturm, Hagel, Regen... es soll sauungemütlich werden bitte und ich wünsche mir dann viiiieeeeel Zeit.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nana, ich wünsche uns einen fetten Schneesturm, der uns so dicke zu schaffen macht, dass wir gar nicht anders können als nicht vor die Tür zu gehen. Gebunden an die Nähmaschiene. Gemein gell? Hahaha!

      Löschen
  3. Toll, dass auch bei Euch dieses wunderbare Projekt zustande kommt, es ist so schön, wenn die Kleinen und ihre besorgten Eltern ein klein wenig Unterstützung erfahren!
    Viel Freude beim Nähen und die stoffe reichen sicherlich, denn die Decken werden ja nicht so riesengross...
    Liebe Grüsse und frohe Ostern wünscht herzlich
    Angela

    AntwortenLöschen