Donnerstag, 30. Januar 2014

Ein Städtchen verändert sich...

Ja, auch mein Städtchen modernisiert sich. Das zeigt sich an den vielen neuen klotzigen, kastigen und verglasten Gebäuden, die in den vergangenen Jahren entstanden sind.
Wo ich lebe, am Rande der barocken Altstadt, da blieb es in der Vergangenheit diesbezüglich schläfrig. Das fand ich wirklich gut. Man schlängelt sich durch kleine Gässchen, entdeckt verschnörkelte Häuserchen und Fachwerk. Sogar kleine gemütliche Plätze, wie zum Beispiel am Abtstor, laden zum Verweilen ein...

Foto: Walter Rammler
Im Sommer ein gemütlicher Treffpunkt, eingerahmt von Kugelrobinien... Ein elsässisches Restaurant, die "Grüne Au'", hatte hier viele viele Jahre lang seinen Platz gefunden, nun ist es längst umgesiedelt. Gezwungenermaßen. Und bald weicht die alte Häuserzeile modernen, luxuriösen Eigentumswohnungen. So verändert sich langsam und leise das gemütliche Altstadtbild.

Viele Grüße von Cosmee


Sonntag, 26. Januar 2014

Kleine Quiltübung für Zwischendurch...

Dieses Kissen, an den Rändern schon zerschlissen, habe ich vorhin auseinandergeschnitten. Ich nehme es als weitere Übung für das Freihandquilten...



 Von vorn ist das Quilten fädrig nicht sichtbar, ich habe rauchfarbenes Garn gewählt. Ob ich das ändern sollte? Eigentlich mag ich gern den Kontrast. Na, ich überlege noch mal.

Und hier die freihandgequiltete Rückseite des Tischläufers. Das Binding ist dran, die Fädchen abgeschnitten und das Logo draufgenäht. Und ab damit zur Bestellerin...



Viele Grüße von Cosmee


Freitag, 24. Januar 2014

Von springenden Garnrollen

Endlich wieder quilten...Heute ist so ein Tag. Ein freier Tag, deshalb konnte ich auch stundenlang Mrs B. fordern, die sichtlich soviel Spaß daran hatte, dass sie  beim Spulen jedesmal die Garnrolle nach oben springen ließ und zwar so, dass ich sie einige Meter weiter aufheben konnte. Ein lustiges Spielchen war das!

Ja, und hier mein Quiltergebnis.... ich hoffe wirklich, es gefällt der Dame, die den Tischläufer bestellt hat. So ganz fertig ist das Teil ja noch nicht, das Binding fehlt noch.


Ein kleines Missgeschick für Zwischendurch

Viele Grüße von Cosmee

Donnerstag, 23. Januar 2014

Frühling vor der Tür...

 ...und wer das glaubt... Immerhin ist zum Wochenende Schnee gemeldet, jedenfalls auf der Wasserkuppe...




 Und die hier sind auch schon wieder unterwegs im Städtchen...


Und die Heimatzeitung berichtet wieder auf über vier Seiten zusätzlich mit Nachrichten übers Faschingstreiben. Da sag ich nur Föölsch Foll hinein!

Und morgen hab´ ich endlich wieder Zeit zum Quilten, juchuuuuuu!!!!!

Schönen Gruß von Cosmee

Samstag, 18. Januar 2014

Die Schraubenknöni...

ähhhh Schraubenkönigin....die hatte heute ordentlich Schwierigkeiten, im schlecht sortierten Handwerkskasten die richtigen Schrauben zu finden. Ordentlich hat sie gezetert, auch mit dem lieben Ehemann. Doch was half es? Nüscht, die eine wichtige Schraube, damit das Ding hängen konnte, war nicht da. Dann beim netten russischen Nachbarn geklingelt. Der half, er hatte die gerade passende Schraube, die er gerne abgab...

Aufgehübscht...die Nähecke...


 Und ordentlich entstaubt wird auch immer wieder, nämlich die prachtvolle Mrs B. Könnt Ihr Euch noch erinnern, wie sehr ich über sie geflucht habe? Und nun? Sie ist mir sehr zugetan, wie es eine gute Freundin eben ist. Und ich belohne sie regelmäßig dafür. Denn im Frankfurter Kurs habe ich von der lieben Nana gehört, dass man die Nähmaschine seines Herzens auch immer gut reinigen muss...

...damit es flutscht...saubermachen!


 Deshalb habe ich mir im Knopflädchen am Fuldaer Gemüsemarkt doch mal einen passenden Pinsel zugelegt. Das beigelegte Teil fand ich denn doch zu pobelig. Jetzt macht Entstauben richtig Spaß :-)

Und sonst an der Nähfront? Der bestellte Tischläufer wurde geheftet und das Top ist inzwischen stabilisiert und bereit zum Freihandquilten...



 Das ist dann morgen dran, wobei ich mir wirklich unsicher darüber bin, wie ich es am Schönsten quilte. Den Mittelpunkt, das kleine Quadrat, werde ich mit einer Spriale in Grün betonen. Und dann, wie weiter? Und in welcher Farbe? Das Grau in grau quilten und das Weiss in Beige? Oder alles in einer Farbe ?
Und welches Muster wohl? Diesen Prozess finde ich immer unglaublich spannend, das Quilten in der Naht ist da eigentlich nur meditativ...

Schönen Gruss von Cosmee


Freitag, 17. Januar 2014

Siebene auf einen Streich...

habe ich davon natürlich nicht auf einmal hinbekommen...


Und ich hatte es seit dem Sommer auch wieder weggepackt. Aber dann ging das PaperpiecingFieber los und ich konnte grad gar nicht mehr damit aufhören...
Großmutters Blumengarten

Ich habe schon einige viele Quilts genäht. Und nun soll es einer werden, in dem sich alle Quilts in einem Quilt mit Stoffstückchen vereinen. Und natürlich: handgequiltet (obwohl ich gar keine Ahnung bis jetzt davon habe).
Nun, für Zwischendurch ist das ein schönes Projekt, zum Beispiel beim Zugfahren und beim Filme gucken....

Viele Grüße von Cosmee

Sonntag, 12. Januar 2014

In romantisch.


Während Mann und Maus bei prachtvollem sonntäglichen Sonnenschein noch in den Federn verkrochen sind (es ist gerade mal neun Uhr, während ich dies hier schreibe), und ich gleich meinen Weckruf starte, denn ich will endlich Frühstück!  kümmere ich mich um die romantische Stoffauswahl für einen bestellten Tischläufer. Grau, rosa, natur und grün soll er werden, passend zur Einrichtung. Hm, was bleibt mir da an Stoffen? Wieder einmal greife ich auf "Tilda" zurück. Nur ein bisschen grün fehlt noch, aber das wird ja wohl nicht schwer aufzutreiben sein....

Ob ich heute schon mit dem Projekt beginne, hm. Bei diesem wunderschönen Wetter zieht es mich unbedingt in die Rhön. Aber der Tag ist ja noch ganz jung....

Viele Grüße von Cosmee


Donnerstag, 9. Januar 2014

Verlorene Post. Und Postskriptum.




Tja, es gibt ja immer wieder mal kleine Meldungen in der Zeitung, was verlorene Briefe angeht. Zum Beispiel landen sie nach dreißig Jahren dann beim Empfänger. Oder Feldpost aus dem Zweiten Weltkrieg. Oder aber mein Päckchen, dass ich im neuen Jahr gleich losgeschickt habe nach Berlin. Aber Berlin ist ja soooooo groß! Und anscheinend hat sich die Post irgendwie verlaufen. Denn bis jetzt ist es nicht angekommen, obwohl die Postverfolgungsstelle der DH.. ein Häkchen meldet. Das heisst doch, ist angekommen. Aber wo, ja wo ist es? Und was ist im Päckchen drinne gewesen? Oh, es war das Männerkissen, schön gequiltet und gestopft mit echten Daunenfedern............. Seufz, es ist wohl wech. Pech! Nähen tue ich es nicht nochmal, schicke aber dem Empfänger, der wohl keiner werden wird, ein schönes Foto davon.

Schönen Gruss von Cosmee

PS. Nachdem ich längst diesen Post geschrieben hatte, erreichte mich die Nachricht "Päckchen ist angekommen". Na also, einen dicken Schmatzer für den Postboten. Oder die Postbotin.

Sonntag, 5. Januar 2014

Da laufen sie...


 die Heiligen Drei Könige...Kurz zuvor hatten sie ein Päuschen auf der Bank eingelegt, die Kinder.


 Sie sind ausgesandt, an den Haustüren zu klingeln und zu sammeln für die armen Kinder in der Welt. Wenn sie vor der Tür stehen, dann sagen sie ein frommes Sprüchlein auf und halten die Spendenbüche hin. Wirft man etwas hinein, dann bekommt man, früher mit Kreide, inzwischen als Aufkleber, den Segen ans Haus... So der Brauch in meinem katholischen Städtchen mit dem imposanten Dom...



Aber...ich habe nicht auf das Klingeln der Heiligen Drei Könige gewartet, sondern habe das anfängliche Geknutzel zu einem Tischläufer gefertigt.


Gequiltet habe ich nur sparsam, weil ich mir nicht sicher war, ob es gefällt...Die Farbgebung und Auswahl der Stoffe empfinde ich als etwas konservativ und ich habe festgestellt, dass ich trotzdem nähen kann, auch wenn der Stoff nun nicht so mein Geschmack ist. Und trotzdem finde ich ihn hübsch. Gut zu wissen, dass mein Näheifer trotzdem nicht erlahmt....


Und diesen Anschiebetisch gebe ich gern gegen Bares ab. Kaum benutzt, wie neu für die Pfaff 1.0...


Schöne Grüße von Cosmee

Donnerstag, 2. Januar 2014

Geknutzel

Was für ein Geknutzel!

Dabei habe ich diesen Block schon gefühlte hundert Mal genäht.... Das war vor drei Jahren, als ich meinen ersten richtig gelungenen Rosenquilt nähte....



 Da hatte ich meine Quiltlehrerinnen an der Seite und ich konnte es spätestens nach dem dritten Block fast im Schlaf.

Und nun???? Alles vergessen! Ich hatte aber eine kleine Anleitung in einem Quiltbuch gefunden, die mir dann zuerst doch nicht half. Warum wohl? Ich kapierte das Anleitungsbild einfach nicht und so produzierte ich zu Stoff gewordene Denkfehler...

 denn wie ich sie drehte und wendete, die Stoffstückchen ... es wollte mir nicht gelingen, die vier gleichmäßigen Stoffteile von 2,5 x 5 Inch um ein kleines Quadrat zu nähen.

Obwohl ich die Arbeit zunächst erst mal in die Ecke warf...Und überlegte, ob ich eine von Euch Könnerinnen anmaile (winkewinke in den Norden), probierte ich nochmal. Und dann...



...ist es gelungen. Das wird übrigens ein Tischläufer für meine Mutter...Doch, er wird noch ein bißchen bunter...

Schöne Grüße von Cosmee