Dienstag, 30. Dezember 2014

Die Füße hoch...

...Und ich präsentiere beim Ausruhen die Buntigkeit meiner neuen Hausschuhe, hihi. Ich war selbst beim Aussuchen überrascht, wie schnell ich nach diesen Haflingern griff. Früher wäre diese Farbigkeit für mich eher unüblich gewesen. Aber seit ich mit so vielen  schönen Stoffen zu tun habe und mich Euch patchworkenden...(nähenden...stickenden...fotografierenden...) Damen angeschlossen habe, da liebe ich es bunt....


Das Jahr 2014 liegt ja nun in den letzten Zügen und so bringe ich  morgen wieder Frühchenquilts auf die Station, die ich in den vergangenen Tagen genäht habe.
Ich finde, dass ist ein guter Abschluss für mein diesjähriges Nähjahr (am Neujahrstag hocke ich garantiert wieder an meiner lieben Mrs B.)



Euch, Ihr  Lieben, schicke ich ganz viel liebe Grüße und wünsche Euch allen einen "guten Beschluss", wie man bei uns in Fulda sagt. Ich bin wirklich froh, dass ich Euch immer wieder begleiten kann auf Euren Blogs mit Lesen und Kommentaren.... Bleibt alle gesund und habt einen wundervollen Start ins neue Jahr....

Allerliebste Grüße von Cosmee

Montag, 29. Dezember 2014

Ausmisten...

Während ich darauf warte, dass es gleich klingelt und die Handwerker kommen, um die neue Spülmaschine anzuschließen, die sie mitbringen....habe ich mich um meine Bücherregale gekümmert. Die platzen nämlich aus allen Nähten. Das mag ich gar nicht und so habe ich mich entschlossen, endlich mal wieder auszumisten. Da kam ganz schön was zusammen und nun werden sie an die Lebenshilfe gespendet....Ups, es klingelt. Endlich ist die Sache mit der Handspülerei erledigt, juchhuuu!



Viele Grüße von Cosmee

Samstag, 20. Dezember 2014

Na endlich...

...komme ich wieder mit meiner lieben Mrs B. zusammen und kann nähen...Denn ich habe Urlaub, juchhuuuu! Nachdem ich auf RTL einen sehr informativen Bericht über Frühchen gesehen hatte...habe ich mich entschlossen, die Rückseite nicht mehr baumwollen, sondern mit Fleece zu gestalten. Ist kuschelig und warm und die liebe Nana hat mir durch ihren Post, sie hatte ein Top mit Fleecerückseite unter der Nadel, auch Mut gemacht, es zu wagen.... (und die Selbermacherin hat es mich durch ihre Spende das erste Mal fühlen lassen)


Nun habe ich mich mit Kuschelfleece eingedeckt....Fürs Erste wird es reichen..

Und sonst so? Alle Weihnachtsgeschenke zusammen? Nö!

Viele Grüße von Cosmee

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Ich bin die flotte Minna...

 ...und spüle mit der Hand... trililitrililaaa..
 

Ich hatte ja eher damit gerechnet, dass in der nächsten Zeit die Waschmaschine ihren Geist aufgibt. Immerhin ist sie schon über 20 Jahre alt und von Quelle. Gibt's ja schon längst längst nicht mehr...Sie tut fleißig ihren Dienst unten in der Waschküche. Dort, ich wohne in einer Mietwohnung, stehen gaaaanz tolle aufgeplusterte Waschmaschinen und meine ist die, die so ramponiert aussieht. Irgendwie. Ist halt ´ne Oltsche..

Tja und nu´, so kurz vor Weihnachten und massig Besuche stehen an, quittiert unsere Spülmaschine nach immerhin "nur" 10 Jahren ihren Dienst.

 Heute habe ich einige Zeit in den von Inhaber geführten Elektromärkten verbracht, aber auch beim Geizigen...Habe mich dort beraten lassen, aber auch Kolleginnen und Kollegen gefragt "Was hast Du denn für ´ne flotte Minna?"
Tja, ich muss schnell zu einer Entscheidung kommen, damit meine allerliebste Mrs Bernina nicht einstauben muss. Weil ich mich sonst alleweil dann eher für weiche Handspülmittel interessiere anstatt für Stoffe, Garne und Schnitttechniken..... Jammer!

Aber ich war vorhin mit meinem Rock in spe unterwegs bei der supernetten Nähkursleiterin der STOFFBURG. Der Bund ist fast dran, Futter nähe ich die Tage, Reissverschluss, Saum....Und dann zeig ich mich Euch damit in voller Größe, hihi.

Viele Grüße von der schaumhändigen Cosmee :-)

Samstag, 6. Dezember 2014

Im Städtchen. Gesichtet. (Und was für Bente).

Derzeit liegt die Näherei etwas brach, habe ich mich vielleicht ü-ber-näht (ohweh, ich mussmussmuss Weihnachtsgeschenke nähen)? Dabei steht ein neues kleines Projekt nach Weihnachten an, nämlich ein Ringkissen für eine Hochzeit, die im kalten Januar stattfinden wird. Hm, da muss ich mich noch ein bisschen schlau machen...denn mein Ehering lag auf keinem Kisschen, sondern steckte in der Jackentasche meines lieben Ehemannes....Jaja, damals. Ich war ja eine eher ältere Braut, immerhin war ich schon fast 48, als ich meinen streng verteidigten Singlestand aufgab....Spät gefreit, nie bereut, sozuagen, hihi....

Nun, ich war heute in der Stadt unterwegs, dieser entzückende Straßenschmuck lockt mich immer sehr...Und zudem halte ich auch Ausschau nach den Weihnachtsgeschenken, die ich mir so überlegt habe....Ihr alle sicherlich auch, oh, und manch Eine von Euch hat bestimmt schon alles erledigt, vielleicht sogar schon übers Jahr Geschenke gesammelt....



Wenn ich Nikolausmützen sehe, dann denke ich an die süße Lady Bente. Für Dich.

 


An meinem Lieblingsstoffladen kann ich nie nie nie einfach so vorbeigehen...

Den lieben Ehemann zum Käsestand der FUCHSHÖFE am Gemüsemarkt begleitet 


Liegt immer auf meinen Wegen derzeit: der Weihnachtsmarkt

Viele Grüße von Cosmee

PS. Wenn Ihr wissen wollt, wer Lady Bente ist, dann schaut mal in meine Lieblingsblogleiste. Es macht mir immer riesig Freude, wenn ich von ihr lese und die superschönen Fotos von Frauchen Monika angucken kann. Beide sind ordentlich viel unterwegs in der Wildnis von Ostfriesland. Echt schön!




Sonntag, 30. November 2014

Nüscht.

"Nüscht" ist fuldisch und soll so viel heißen wie "Nix". Und das ist hier heute bei mir passiert, einfach nichs. Naja, fast nichts. Denn wie soll "Nüscht" denn eigentlich gehen? Man macht Frühstück, kocht und erledigt den Haushalt, das ist ja schon mal was. Und so setzt es sich den ganzen Tag über fort....
Heute habe ich mir mal mit dem lieben Ehemann den am Freitag eröffneten Weihnachtsmarkt angeschaut..Wir haben es ja nicht weit, es liegt alles um die Ecke...Das Städtchen hat sich unglaublich herausgeputzt mit Lichtermeeren, die sich über die Straßenzüge spannen und es gibt natürlich auch die traditionellen Adventskränze, die an markanten Plätzen aufgestellt sind....Wenn ich die sehe, dann freue ich mich immer. Und überhaupt, ich liebe diese Vorweihnachtszeit mit all den glänzenden Lichtern.... Um das einzufangen, mache ich mich mal mit Stativ zur Blauen Stunde auf den Weg....

Am Buttermarkt

Bonifatiusplatz

Vorm Stadtschloss

Süße Verführung im Café Thiele. Dort gibt's die beste heiße Schokolade mit Sahne, hmmmmm

In der Kanalstraße
 Und auf dem Nachhauseweg stand vor dem Hotel "Goldener Karpfen", dem besten Hotel am Platze  (so heißt es), dieser schicke Rolls Royce...Schon ´ne tolle Karre, finde ich :-)



Ja, und natürlich habe ich auch genäht, ja was wohl? Einen Frühchenquilt, weil ich einen Schwung am Freitag auf der Kinderintensivstation abgegeben habe (Frau Selbermacherin hat mir welche geschickt *freu* und so konnte ich aufstocken)... Na klar, und meine Kinderstoffkiste habe ich aufgeräumt und die Stoffe gebügelt und sehr ordentlich im Regal aufgeschichtet. Sieht toll aus, wird aber nicht lange so bleiben, hihi....
Tja, und sonst: war nüscht.

´Liebe Grüße von Cosmee

Montag, 24. November 2014

Rosengeschwelge

"Für mich soll´s rote Rosen regnen" sang damals, als der liebe Ehemann und ich aus dem Standesamt kamen, Hildegard Knef vom Band und tatsächlich regnete es viele gezupfte Rosenblätter von meinen damaligen Freundinnen...Das ist nun schon ein Weilchen her, aber die Erinnerungen...tztztz, da schwelgt man doch gerne nochmal...
Und ich in Form eines Rosenrocks, der sich auf der grünen Schneidematte eingefunden hat. Nö, dieses Mal kein Patchwork (aber habe ich natürlich auch in Arbeit).

Der Schnitt ist jetzt nicht der Hammer (und das Abnehmen desselben von diesem verwirrenden Stück Papier ist ja auch eine Kunst), ist eher eine Verlegenheitslösung. Es gibt sicher sehr sehr sehr viel Schönere, aber da muss ich erst mal auf Eure Blogs schauen, Ihr, die Ihr auch Klamotten näht. Im Nähkurs habe ich das Teil nicht fertig gekriegt, aber ein weiterer Kurs wird sich anschließen, spätestens im Januar... Und meine "Nähstation", sprich Stoffburg, befindet sich ja nicht mal fünf Minuten Gehweg von mir entfernt. Echt praktisch!
 
 
Und so sieht es nun auf Universitätsplatz aus, der Weihnachtsmarkt wird aufgebaut.....

Liebe Grüße von Cosmee

Dienstag, 18. November 2014

Pitschpatsch...

...im November...puh ist das ein trübes Licht heute schon den ganzen Tag. Manch Eine wird den Novemberblues bekommen beim Blick aus dem Fenster. Aber mir ist diese Trübnis gerade recht...kann ich doch gut hinter der Nähmaschine verschwinden... Trotzdem habe ich mal die Nase nach Draußen gesteckt, um mir meine alltägliche Dosis Vitamin D abzuholen (die man bekommt auch wenn die Sonne nicht scheint, habe ich mir sagen lassen)...Und unterwegs begegnete mir die erste weihnachtliche Straßendekoration, die gerade in meinem Städtchen angebracht wird...


 Tja, es geht also mit Riesenschritten auf den 1. Advent zu, dann wird hier der alljährliche Weihnachtsmarkt eröffnet. Es dauert nicht mehr lang und man muss man sich den Weg durch die Menschenmengen und die Glühweinschwaden bahnen...

Na, Ihr kennt das ja, inzwischen hat ja jedes Städtchen solch einen Markt, kann man meinen...

 
Und ich hocke an der Nähmaschine und produziere einen weihnachtlichen Tischläufer, der bestellt wurde...Ein bisschen kitschig, gell?
 
Und natürlich, wie kann es anders sein, nähe ich weiter die Frühchenquilts, hier habe ich einige verpackt, kommende Woche werde ich sie wieder abgeben....Obenauf kann man einen der beiden größeren  Kuschelquilts sehen, die Frau Selbermacherin, die liebe Susanne, genäht hat...supersüße Stoffe...

So, für heute soviel....Ich lass´ jetzt mal Mrs B. weiterrattern :-)

Viele Grüße von Cosmee

Mittwoch, 12. November 2014

DER TAG DAVOR

Vor was denn wohl? Sag ich gleich....

Heute nach dem Job war ich unterwegs, um zwei Frühchenquilts zu den Städtischen Kliniken zu bringen... Ich meine nun endlich wirklich inzwischen, dass ich dort eine feste Ansprechpartnerin brauche. Die Dienste dort sind ja wechselnd, heute war eine etwas Schnippische da und nahm sie mir ab. Aber egal.

Auf dem Rückweg fuhr ich an der Jüdischen Synagoge vorbei, schaut mal, schöne Mosaikfenster...Die Ursprungssynagoge, von der nur noch ein Teil steht, befindet sich an einer anderen Stelle in der Altstadt, Am Stockhaus. Dies hier ist die alte jüdische Schule gewesen...
 Und yes, wir haben angefüttert und bekommen viel Besuch von den Vögelein....

Ja, DER TAG DAVOR. Es ist heute der Tag vor meinem Sechzigsten Geburtstag und ich fühle mich schon seit Wochen, als würde sich eine Midlifekrise anbahnen. Ein gaaaanz komisches Gefühl: was habe ich alles auf die ewige Lange Bank geschoben, was habe ich versäumt, wieviel Zeit bleibt noch....Im Job, sollte die Leitung nicht besser ein junges Ding mit Power übernehmen? Der Blick in den Spiegel....die alternde Hülle stimmt mit der inneren Befindlichkeit irgendwie nicht mehr überein.... Hat man das nicht früher, wenn man die Karre noch rumreißen kann? Bin ich ein Spätzünder????

Nun und morgen fahre ich mit meinem lieben Ehemann  nach Berlin (und treffen dort das Herzensmädel), genau gesagt um 6.04 geht der Zug und abends fahren wir  wieder zurück...diese Idee entstand sehr spontan....Und es erinnert mich an meine "alten Zeiten" *kicher*....Auf jeden Fall werde ich einen wundervollen Geburtstag haben, dass weiß ich jetzt schon.

Und ich fragte mich bei der Buchung der Fahrkarte bei der Bahn, ob ich an der Börse bin? Gestern um 17.00 holte ich mir die Information, was die Fahrkarte kostet. Überlegt und dann eine halbe Stunde später habe ich noch mal vorbeigeschaut. Da hatte das Reiseinformationszentrum dicht. So ein Mist. Und heute früh um exakt 7.15 war die Fahrkarte für zwei Personen 60 Euro teurer. Ich finde, die spinnen doch!

Viele Grüße von Cosmee





Samstag, 8. November 2014

Schwiegermutterkissen

So! Ich habe endlich fertig...Der verdeckte Reißverschluss war letztendlich eine klitzekleine Herausforderung - ich stelle mich aber wirklich manchmal doof an, was zu kapieren. Nun hoffe ich, dass das Erlernte aus dem Nähkurs sitzt. Sonst frage ich Euch nochmal :-). Denn zwei weitere Kissen fürs Fest liegen vor mir, der Rohentwurf steht schon...

Das Toscana-Projekt. Das erste Mal schiefgegangen. Und nu´fertig

Das sind nun die bestellten Kissen für die Schwiegermutter. Nee, nicht für meine, denn ich habe keine.

Viele Grüße von Cosmee

Sonntag, 2. November 2014

Gesammele im Wald

 
Na das war doch klar, dass ich bei solch einem prächtigen Wetter Frischluft außerhalb der Fuldischen Stadtmauern schnuppern wollte...

So machte ich mich also mit dem lieben Ehemann auf in Richtung Wachtküppel in der Rhön...Gelaufe und Gesammel gab es dort...Meine Hände griffen nach Tannenzapfen, Birkenrinde und Lärchenzweigen...die Tasche wurde gefüllt...
Für was denn das? Na! Ich denke jetzt schon (oder erst?) an die Weihnachtsdekoration, denn spätestens nun, wenn mir die Lebkuchen und Dominosteine im Supermarkt ins Auge springen, wird's doch Zeit, zumal ich nun auch an den Weihnachtsgeschenken nähe....

Viele Grüße von Cosmee

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Misses B. geht aus

Heute habe ich mit Mrs B. einen Ausflug unternommen  (weitere werden folgen)...Ich habe sie zum Nähkurs mitgenommen, ganz schön schwer zu schleppen, das Teil...Es war zwar nur um die Ecke, aber ein paar mal musste ich unterwegs absetzen....tztztz...früher habe ich sowas ja mit links geschafft :-)


Und hier seht Ihr ordentlich Stoffverschnitt...ich hatte nämlich vor, ein Projekt vom vergangenen Jahr, das in der Ecke rumlag, endlich zu Ende zu bringen...Solche angefangenen  und dann weg gelegte Sachen nerven mich nämlich immer ein bisschen.... Vorher aber lernte ich, einen verdeckten Reissverschluss in ein Kissen einzunähen, dazu hatte ich meine Patchworkplatte mitgenommen und das dort unter Anleitung tatsächlich super hinbekommen (ob ich es auch allein hinkriege, werde ich morgen ausprobieren)...Weil ich ja öfter Kissen nähe und die dann auch weitergebe, dachte ich, das wäre doch was!
Tja, das Projekt.. erst mal wußte man nicht (ich auch nicht) wo vorn und hinten ist, weil ich den Schnitt nicht mehr gefunden habe. Zwei lange Nähte rechts und links habe ich gemacht, angehalten und...ja, irgendwie auch typisch für mich beim Klamottennähen: die Nahtzugabe beim Zuschneiden vergessen. Und somit lege ich dieses Teil adacta...daraus kann kein Rock mehr werden....

Aber ich habe noch einen supertollen geschenkten Wollstoff rausgekramt aus den Tiefen meines Stoffschranks und daraus wird was! Ich bin selbst ganz gespannt...

So, jetzt bin ich echt müde, Nähen am Abend und in einer kleinen Gruppe ist schön, aber auch anstrengend.

Viele Grüße von Cosmee

Dienstag, 28. Oktober 2014

Man hat so Tage in die sich Gedanken flechten...

Manches Mal gilt es *Klar Schiff* zu machen und wenn es ganz klein ist oder auch ganz groß...emotional ist es allemal. .Heute war bei mir so ein Tag... Meine berufliche Situation habe ich abgeklopft...und YES!: ich habe gesprochen!

Katzenapplikationen von: Neststern


Ich habe mich mit dem Nähen der Frühchenquilts in den letzten Wochen ein bisschen schwer getan, mich anderen Nähprojekten zugewandt.

Und warum, wenn doch hier vier kleine Frühchenquilts schon länger darauf warteten, verpackt zu werden? Na, weil mir das Feedback gefehlt hat. Ich habe in meinem Kämmerlein genäht und genäht, verpackt und auf die Station gebracht. Die Frühchen gesehen, freundlich wurde mein Quiltstapel in Empfang genommen und dann fiel die Tür zu...

War es wirklich so, liebe Cosmee? Nööööö.

Aber gedanklich hat diese Situation dann eine Fortsetzung geschrieben, die sich ein bisschen aufplusterte. Kennt Ihr das?

Und am Sonntag habe ich die Frühchenquilts schön verpackt... Und heute statt zu PILATES (Danke, lieber Schweinehund!) bin ich zur Frühchenstation gefahren und habe die Quilts endlich hingebracht. Und nun mal direkt freundlich nachgefragt. Und: alles gut! Bis auf vier Frühchenquilts (von 26) sind alle bei den Eltern und ihren Babies, die sehr sehr begeistert sind. Sieben neue Frühchenquilts werden benötigt, das schaffe ich locker.... Der Funke ist also doch übergesprungen von dieser Aktion und weiter geht's...

Diese süßen Katzenapplikationen und derer mehr werden auf dem einen oder anderen Frühchenquilt landen und süß miauen: "Schön das Du da bist!"

Viele Grüße von Cosmee

Sonntag, 26. Oktober 2014

Näh´s noch einmal...

... habe ich mir gesagt, als ich feststellen musste, dass die beiden Kissenplatten nicht so gut ankamen...

Nun habe ich zunächst erst mal wieder einen Rohling angefertigt, wenn es dass dann nicht war, dann wird es wohl nix werden...
 
 
Ich lasse mich mal überraschen...
 
Viele Grüße von Cosmee

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Schnippschnapp. Verschnitt!

Eben komme ich aus dem Stoffladen, der "Stoffburg" um die Ecke, ich habe für die toskanischen Kissen Rückseitenstoff eingekauft, Quilters Shadow (oder wie es heißt) in pistaziengrün. Und als ich diese Kissenplatten auf dem Schneidetisch auslege und draufgucke, ohNein!!! So ein Mist!!! Das Kissen mit den Karos habe ich am Rand total verschnitten ... Nun heißt es, mach´s noch einmal, aber dann korrekt....Grrrr...

Verschnitten...

Ich schneide es nun noch mal gerade und mache ein Binding dran...und gebe es der Bestellung hinzu.... Hach, ich dachte ich könnte dieses Projekt heute abhaken...

Und als ich im Stoffladen war, da sah ich die wunderschönsten Wollstoffe im Regal liegen. Könnte man einen tollen Rock daraus nähen, dachte ich...aber ich nicht (und schon gar nicht mit ´nem B***a-Schnitt). Wohl dachte ich das laut (das Alter lässt grüßen, hihi)...Nach einem sehr netten Gespräch mit der Inhaberin überlege ich mir bis Donnerstag, ob ich einen weiteren Nähkurs mache (zwei habe ich dort schon gemacht, nix ist hängengeblieben)...Und was das Tolle ist: ich werde ausgemessen und kriege meinen individuellen Schnitt...Ja, geritzt! ich sage zu. Wo habe ich bloß das Telefon hingeschludert?

Schönen Gruß von Cosmee

Montag, 20. Oktober 2014

hOhOhO´tschi...*

So, jetzt wurden die Lebkuchen und Nikoläuse längst in die Ladenregale eingeräumt, ich selbst plage mich immer noch mit `Htschi´...Und das erste weihnachtlich dekorierte Schaufenster habe ich nun auch schon entdeckt...Zeit also, an Weihnachten zu denken...Auf Euren Blogs zeigt Ihr ja bereits Eure genähten Weihnachtsgeschenke und so will ich es Euch, wenn auch langsam, nachtun....

..aufgehängt...

...ausgelegt...
Wie Ihr sehen könnt, habe ich einen kleinen Tischläufer mit kitschig altmodischen Motiven genäht und freihand drüber gequiltet. Den Stoff habe ich auf der Kreativmesse in Künzell (die übrigens sehr langweilig war, es gab nur einen Stand mit Patchworkstoffen, kostete Eintritt und für kleine Workshops musste noch extra bezahlt werden) 
 
...und eingepackt...

Doch längst ist der Tischläufer nicht mehr in meinem Besitz...Ging als Geburtstagsgeschenk weg...
Nun wartet noch das "ToscanaProjekt" in Form von zwei Kissen darauf, beendet zu werden.....Die sollen unter einem Weihnachtsbaum liegen (aber nicht unter meinem)...

Viele Grüße von Cosmee

* Zur Erinnerung an die Wilden Siebziger ;-)

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Igitt!!! Was köchelt denn da?

Hach! Ich langweile mich...Liege auf dem Sofa, dick eingepackt mit Schal, Wollsocken, Handschuhen und Wollmütze und Quilt, stöbere in diesem Buch hier.....

Schlucke Hustensaft, reibe mich mit Bronchialkram ein und trinke Erkältungstee. Dabei hatte ich mir doch soviel vorgenommen...Ein zu erledigendes Nähprojekt wartet schon im Startloch...Gestern habe ich mal versucht zu nähen, da kam nur Mist raus. Also lasse ich es und warte, bis ich wieder gesund bin...
Und auf dem Herd köchelt ein Suppenhuhn seit zwei Stunden vor sich hin...Eines meiner Hausmittelchen bei Erkältungskrankheiten...Und: hilft.

Nun wechsele ich mal meinen Liegeort und nehme den Laptop mit...und schau mal, wie es Euch so ergeht.

Viele Grüße von Cosmee

Samstag, 11. Oktober 2014

Hereinspaziert!

Derzeit gehe ich am Samstag oder auch sonntags oft zum Frühstücken. Ich probiere alle möglichen Cafés und Bistros aus auf der Suche nach dem besten Rührei, das es in meinem Städtchen gibt. Natürlich ist das auch Geschmackssache. Aber es gibt Restaurationen, da dauert es ungefähr eine Minute, und das Rührei liegt einem goldgelb  vor der Nase und später dann schwer im Magen....(Sprecht  Ihr eigentlich immer frei heraus, wenn Ihr gefragt werdet: "Hat´s geschmeckt?" ) Ich sage dann, dass das bestimmt Instanteier waren, ganz freundlich... :-)
Und heute, ja, da war .... nach dem "Pura Vida" am Luckenberg (super!) der Spanier in der Kanalstraße dran....

Von außen eine eher unscheinbare Lokalität, man eilt daran vorbei...Aber innendrin hat man einen super Blick nach draußen, man kann die Marktgänger beobachten und manch einem Bekannten zuwinken... Und das spanische Rührei...ein Gedicht! Wer also mal nach Fulda kommt, unbedingt ausprobieren, das "Casa Espagna"...



Nun, gestärkt vom morgendlichen Frühstück habe ich mich dann an meine liebe Mrs B. gesetzt... Die kitschige Schürze habe ich erst mal weggelegt, so richtig gefällt es mir nicht, was ich mir da ausgedacht habe...Aber ich werde sie zu Ende bringen...Vielleicht sieht sie dann als fertiges Teil gut aus....
 
An einem Babyspielzeug habe ich mich versucht... Für einen jungen Vater, der kommende Woche aus der Elternzeit zurückkehrt, sollten wir (eine kleine Runde) jede etwas Selbstgemachtes beisteuern. Ich habe mir den Burdaschnitt 9637 zugelegt, kann man ja immer mal brauchen.... Ich liebe ja das Applizieren, obwohl ich mir die Sohle des Bügeleisens versaut habe an diesem Trägerpapier... Und die Äugelein und der Mund dieser Rassel, nun ja (ich sollte mir wirklich die Anleitungen mal richtig  anschauen!). Das nächste Mal wird's besser....
 
Schönen Gruß von Cosmee

Freitag, 10. Oktober 2014

In gesellig...

...Und nun gesellt sich noch ein Kissen zum Tischläufer, der längst langliegt auf einem schrubbeligen alten Holztisch im Bauernhäuschen, leider nicht in meinem. Denn ich habe gar keins :-(...

 
Und nun habe ich begonnen, für eine liebenswerte Dame eine Schürze zu nähen, dazu mixe ich ein neues! Geschirrhandtuch mit Engelstoff von Westfalenstoffe. Diese Küchenklamotte darf ruhig ein bisschen kitschig werden...Na, bis morgen bin ich sicher fertig damit..Dann guckt Ihr mal....
 
Viele Grüße von Cosmee




Montag, 6. Oktober 2014

BlogHop(ps) und Ich

Heute ist der Tag, an dem weltweit der BlogHop stattfindet. Bloggerinnen und Blogger beantworten Fragen und ich gehöre heute nun, dank Nana´s Einladung an mich, dazu.. Auf einem Blöckchen hatte ich sie mir notiert, die Fragen. Und dann verlegt....aber nun ist es wieder aufgetaucht.... verschwunden und gefunden....

 Denn ich pflege in meinem kleinen Chaos eine wirkliche Ordnung. Räume ich in meiner Nähecke so auf, wie es sein sollte, dann finde ich garantiert erst mal nix mehr. So habt Ihr schon einen kleinen Eindruck von mir, denn die erste Frage lautet:

Wer bist Du und schnell nicht zu beantworten...Oder doch? Ich werde Mitte November so alt wie unsere Bundeskanzlerin schon ist und feiere somit meinen sechsten "Runden Geburtstag"...In Frankfurt am Main geboren, also eine echte Frankfurterin, nur leider ohne Dialekt, den ich nie erlernt habe...verließ ich diese liebenswerte Stadt Anfang der 1980er Jahre, um auf dem Land mit Mann und Kind in einem kleinen Fachwerkhaus in der rauhen Rhön Hund und Katz, Ziegen und Schwein, Enten und Hühner mitsamt Schaf und Bauerngarten zu versorgen. Alternatives Landleben stand auf meiner Fahne und doch: so ganz befriedigte mich die Bäuerei nicht und ich begann, Sozialarbeit zu studieren...(und arbeite heute als Sozialarbeiterin)..Zu jener Zeit nähte ich schon ein bisschen, aber mit der Hand, denn eine Nähmaschine hatte ich nicht. Einfache Dinge, die zum Häuschen passten, mal eine Borte an ein Stück Nessel, das wurde dann zum Vorhang oder mal dieses oder jenes. Später dann, mit Nähmaschine (eine Privileg) Kinderklamotten, ganz schlicht.

Und so fand ich langsam zum Patchwork, nämlich genau mit ungefähr 55!! Jahren. So bin ich also noch ein "Frischling". Ich habe drei Patchworkkurse besucht bei "Quilts am Luckenberg"...Mein Weg durch mein Städtchen, in dem ich seit nunmehr über 30 Jahren lebe, führte mich immer am Schaufenster dieses Patchwork-Ladens vorbei und ich fand die Stoffe zunächst wirklich schrecklich. Was sollte man denn daraus für Klamotten nähen? Bis ich dann endlich mal hineinging und mir außer den Stoffen auch mal Bücher aus dem Regal griff, einen Plausch mit der Inhaberin führte und: hinaus ging ich mit einer großen Tüte mit wunderschönsten Rosenstoffen. Zwei Jahre später lag dann der Rosenquilt auf meinem Bett und nun bin ich stolze Besitzerin von insgesamt vier eigenen Quilts, alle anderen habe ich verschenkt oder verhökert, hihi.

Zur Zeit arbeite ich an mehreren Frühchenquilts für die Kinderintensivstation unseres Krankenhauses und einem Kissen, aber das ist bestellt. Also, derzeit nix Besonderes. Aber ich bewundere immer wieder sehr Eure Arbeiten, die Ihr auf Euren Blogs zeigt und das begeistert mich oft so sehr, dass ich das auch können will. Und so hoffe ich doch, dass ich mich, wie mit allem, noch weiterentwickele....und noch lange lange nähen kann.

Wenn ich die Idee eines Projektes in mir entsteht, dann ist das zunächst immer noch etwas diffus...ich studiere Quiltbücher, suche Muster aus (die ich dann doch nicht nehme, sondern ganz andere) und dann mache ich mich auf Stoffsuche. Dann muss ich mir manchmal einen Tag Urlaub nehmen, damit ich mich so voll und ganz auf den kreativen Prozess einlassen kann. Aber natürlich bin ich keine Künstlerin, sondern ich lerne ein Handwerk, das mich immer wieder sehr begeistert und so ganz tief in meinem Inneren sehr zufrieden macht......Dann trage ich alle Stoffe durch die Räume und hinterlasse überall Fäden, Stecknadeln, Lineale und so weiter (siehe oben: Ordnung im Chaos). Und natürlich wird dann dieses Projekt zum Gesprächsthema...
Mein großer Patchworktraum...ist ein Wholecloth.....Aber bis dahin....muss ich noch viel lernen.

So, ich schaue mal....dididi...ja, ich habe alle Fragen beantwortet und nun winke ich mal rüber zu Frau Selbermacherin....

Viele Grüße von Cosmee

PS. Ich habe leider nicht begeistern können, damit ich die Fragen weiterreichen konnte....So winke ich jetzt mal zu Frau Selbermacherin, denn sie wollte heute auch Bloghop mitmachen....





 D.So denn, dann will ich mich mal sammeln und die erste Frage beantworten: "Wer bist Du"...

Sonntag, 5. Oktober 2014

Rauchblau...

Zurückhaltend sollte er wirken, der Tischläufer. Und die Farbvorgabe war: weiß...rauchblau...grau...Und so machte ich mich auf die Suche nach den passenden Stoffen, das mag ich ja immer sehr...
Und hier präsentiere ich Euch das genähte Ergebnis....




Ursprünglich wollte ich ihn aus Blöcken nähen, die sich "Vogelscheuche" nennen. Das hat aber nix mit der Dame zu tun, die den Tischläufer bekommt, hihi. Aber dann habe ich mich doch für den "Freundschaftsstern" entschieden...Dazu kommt dann noch ein Kissen, da habe ich erst die Oberseite fertiggenäht, aber noch nicht gequiltet.
Tja und morgen ist Montag und außer dass eine neue Arbeitswoche beginnt, findet auch noch der  Bloghop statt...Die liebe Nana hat mich eingeladen, einige Fragen zu beantworten....
Bis dahin
liebe Grüße von Cosmee