Sonntag, 17. November 2013

Advent..geplant kitschig

Na, was habe ich denn da von meiner kurzen Reise mitgebracht? Weihnachtsdeko, die ich so sehr liebe. Mit einem Hauch von Kitsch, den ich auch so sehr liebe...allerdings ein bisschen feiner, wenn Ihr versteht, was ich meine. Nicht bunt und blinkend, sondern eher nostalgisch... Am Wochenende war ich zu einer Fortbildung, Herrenberg liegt in der Nähe von Stuttgart. Ich mag diesen alten Fachwerkkern, rundherum ist es ja dort weniger schön....Und ich glaub, ich hab von diesem Städtchen auch schon mal berichtet, oder? Hm - egal. Die Fortbildung war wie ein Familientreffen und trotzdem arbeitsintensiv... Bilder habe ich natürlich nicht gemacht, denn es ging ja um meine Arbeit...und deshalb heute nur....Weihnachtskitsch....


Interessant auf der Zugfahrt erlebte ich die junge und taffe Mutter von und mit zwei Kindern, die total cool blieb, während die Tochter absolut trotzte und das Zugabteil zur Bühne auserkoren hatte. Ich war froh, dass ich über diese Zeit nun doch sehr weit hinaus bin und doch eher Großmutterfreuden entgegensehe.... Sie fand es wohl in dieser für sie gewiss angestrengten Situation total unmöglich, dass ich die von der Tochter vor meine Füße geworfene Uno-Karte aufhob und ihr reichte....Hm...Die neuen Methoden der Erziehung kenne ich ja nicht, ich fühlte einfach ganz banal mit...Soweit und sogut...

Viele Grüße von Cosmee

Kommentare:

  1. Wie? Sie fand es unmöglich, daß Du die Karte aufgehoben hast?

    Wie hübsch dieses Haus und wenn darin eine Kerze flackert... wie heimlig gemütlich.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Weihnachten darf ruhig kitschig sein und solange man die Farben nicht zu sehr mischt, sieht es auch trotzdem immer noch harmonisch aus :) Bei Reisen habe ich das Glück, daß mein Mann meistens mit mir reist und er kann Kinder hervorragend unterhalten. Liebe Grüße Thea

    AntwortenLöschen