Sonntag, 27. Oktober 2013

Ja, ich gestehe...

dass ich dem verkaufsoffenen Sonntag heute in meiner kleinen Stadt nicht ferngeblieben bin. Ja, ich habe wider meine Prinzipien gehandelt: der Sonntag ist ein Sonntag ist ein Sonntag. Ich bin nicht katholisch wie die Mehrheit meines Städtchens, die sich gern im Dom zusammenfindet, um den Worten des Bischofs zu lauschen.... Oh, der Herr Bischof hat heute bestimmt gewettert (bei stürmischem Herbstwetter), weil der Sonntag nicht gewahrt wurde....


Und ich? Ich habe um Eins geschaut, ob die Stoffburg bereits offen hat, mein Lieblingsladen am Gemüsemarkt... Denn dort sollte ein Strickworkshop stattfinden. Mit Stricken hatte ich zwar noch nie etwas am Hut, es macht mich nervös während mich das Quilten entspannt und ich zu meiner inneren Ruhe finde....



Und natürlich wurde ich fündig, wie auch nicht, bei einem inzwischen so prächtigen Stoffangebot, das jedes Quilterinnenherz höher schlagen läßt.....

Und schnell bin ich mit meinen Stöffchen wieder in mein Zuhause um die Ecke, um mich weiter an meiner Freihandquilterei zu üben und den Sonntag weiter zu genießen.....

Viele Grüße von Cosmee

Kommentare:

  1. Ich wette, der Bischof hat ein paar mahnende Worte gesagt und im Hinterkopf seinen Kollegen gehabt ;-) Was ist bei all dem katholischen Reichtum schon der verkaufsoffene Sonntag? Nebeneinander betrachtet nix und was hätte Jesus gewettert, hätte er den Prunk und Protz von heute gesehen.

    Schöne Stöffchen und wie herrlich es ist zu lesen, daß Dich das Freihandquilten entspannt. Toll!!!!!! Und das nächste mal ein paar Fotos davon, auch wenn es nur die Übungen sind... bittööööö.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. D.h. wenigstens mehr zeigen als heute ;-) Denn das, was man sieht, sieht sensationell aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei Übungen habe ich gemacht. Gestern eine kleine und heute eine etwas größere. Und was kapiert dabei und und. .... doch dazu morgen mehr...

      Löschen