Montag, 30. September 2013

Bibberbildchen


Heute Abend hocke ich dick eingepackt in Wollsocken, Strickjacke und Quilt, denn unsere Heizung ist ausgefallen und wird zwei Tage lang repariert. Wie gut, dass es jetzt passiert ist und nicht erst im November, wenn die Heizsaison so richtig auf Hochtouren läuft....Denn ich bin eine echte Frierkatze. So und jetzt koche ich mal einen Abendtee, dann wird es mir so richtig warm....

Viele Grüße von Lilu-Cosmee

Freitag, 27. September 2013

Schöne Aussicht. Das Rentnerbänkchen.


Wie viele von Euch lebe ich in einer Mietswohnung...und trete ich dort aus der Haustür heraus, dann schaue ich auf die Heilig-Geist-Kirche, die mich mit ihrem Glockengeläut jeden Tag aufs Neue erfreut. Morgens um Sechs, meine Aufstehzeit...da bleibe ich, obwohl längst wach...ich bin Frühaufsteherin, extra liegen, um die sechs Glockenschläge zu hören... Ich mag den Anblick dieses Gebäudes, das man Kirche nennt. Nebenan befindet sich ein Seniorenheim. Und obwohl ich hier schon so lange lebe, habe ich noch nie ein Bild eingefangen von den älteren Mitbürgern und Mitbürgerinnen, die sich gerade jetzt, zum Altweibersommer, auf den Bänken treffen, sich wärmen und palavern. Auf jeden Fall sind diese Sitzmöglichkeiten sehr gut besucht. Aber auch schräg um die Ecke, in der Kanalstraße, findet man als älterer oder auch alter Mensch mit Rollator sein Plätzchen...


Viele Grüße von Lilu-Cosmee

Donnerstag, 26. September 2013

Ein Mops. Ein Stoffladen. Eine Freihandquilterei

Na, wo ging es wohl hin mit diesem netten Mops namens Leni? Klar doch, in den Stoffladen um die Ecke. Stoffburg heißt er und liegt direkt am Gemüsemarkt.

Samstags ist das für mich ein totales Muss, zudem immer eine große Restekiste vor der Tür steht und ich magisch angezogen bin, um darin zu wühlen. Manches Schnäppchen habe ich so schon gemacht. Und auch so kaufe ich dort sehr gern ein, die Besitzerin ist Schneidermeisterin. Seit der Quiltladen Am Luckenberg, dem ich immer noch hinterher trauere, zugemacht hat, ist das eine meiner Adressen für feine Quiltstoffe hier im Städtchen....
Ja und hier seht Ihr ein bißchen Freihandquilterei. Ich verziere damit den Babyquilt für meine Nichte, die im November ihr erstes Kind erwartet. Obwohl ich während des Freihandquiltens Arbeitshandschuhe mit Noppen aus dem Baumarkt trage, verspanne ich mich dabei so sehr, dass ich fast die Luft weg bleibt vor lauter Anspannung. Dann halte ich inne, atme durch, mache eine kleine Pause...und weiter gehts.



Viele Grüße von Lilu-Cosmee

PS. Wirklicher Fan von meiner Mrs. B. muß ich erst noch werden...Und demnächst zeige ich Euch meine neuen Stoffe für Nähprojekt Nummero 1 und Nummero 2.



Mittwoch, 25. September 2013

Unterwegs zum Matterhorn


...könnte man fast meinen....Dabei bin ich nur zur Zahnarztpraxis in die Florengasse getrabt. Nicht mit dicker Backe, aber mit fettem Schmerz... Einige Tage lang habe ich nur noch Suppe gegessen und Kartoffeln gelutscht, weil es so weh getan hat. Aber heute hatte ich endlich einen Termin....

Und jetzt: alles gut. Und nun: erst mal wieder anständig essen, reinbeißen mit Schmackes...Hui, hab ich einen Hunger!
Und morgen gibts wieder etwas Gegrilltes Gequiltetes.
Außerdem war ich auf Stoffejagd, es werden Klamotten genäht. Auch das Kleid von vor drei Jahren in Ahrensburg (winkewinke).... Und zudem gibt es wieder eine Bestellung, es soll ein Rock werden nach einem einfachen Schnitt von Farbenmix. Aber das wird schwierig, denn ich verstehe ja wie so manch Eine von Euch nicht unbedingt Nähanleitungen... Wenn ich´s wirklich nicht kapieren sollte, dann frag ich Euch. Ganz einfach....
So, Essen aufm Tisch! Mampfmampf!

Lieben Gruß von Lilu-Cosmee

Donnerstag, 19. September 2013

Landfrauenstrick

Diese Socken werde ich sogar stopfen...wenn es sein muss


Diese grauen Socken habe ich vor ein paar Tagen von einer alten Bäuerin gestrickt bekommen, einfach so. "Die sind für dich." Das hat mein Herz gewärmt, so wie diese wunderbaren Strickstrümpfe jetzt meine Füße wärmen. Ich bin reingeschlupft und sie passen wie angegossen, immerhin lebe ich auf großem Fuß...Meine Füße haben schon beim Anblick geseufzt und beim Anziehen meldeten sie mir Geschichtsträchtiges. Denn, so fühlte ich in mich hinein, es ist eine Stricksocke der alten Art, nix Aufgepimptes, weder vom Muster noch von der Wolle her. Sondern die gute alte graue Schafwolle schmückt nun meinen Fuß, wie sie schon vor hundert Jahren verstrickt wurde.  Und ich muss sagen: wunderbar!

Viele Grüße von Lilu-Cosmee

Montag, 16. September 2013

Nervenräuber

Ja, ein echtes Nervding ist dieser Tischläufer dieses Mal für mich. So richtig wollte es nicht voran gehen mit der Freihandquilterei...
Obwohl ich mein altes, fast vergessenes Skizzenbuch herausgekramt habe aus dem Bücherregal und geübt habe, wie man sehen kann

In Schönschrift geübt...
musste ich einen Teil des Musters auf der äußeren Borte doch wieder auftrennen, denn ich hatte nicht darauf geachtet, dass der Stoff auf der Rückseite auch glatt liegt und so habe ich ihn ganz gekrumpelt auf der Rückseite festgenäht. Aber nun ist es geschafft und wenn sich die eine oder andere nach getaner Fleißarbeit mit einem Stück Kuchen oder einer oder mehrere Rippen Schokolade belohnt, so gehe ich jetzt in den Stoffladen und gönne mir ein Stück Stoff. Denn für den Freihandquiltkurs Anfang Oktober habe ich mir überlegt, ein weißes Kissen in der Manier eines Wholecloth zu beginnen. Naja, erst kommt natürlich das Üben....Und darauf freue ich mich schon seit ich mich zum Kurs angemeldet habe... Denn einen Weißquilt herzustellen, ist mein absoluter Traum....

...und freihändig übertragen...
Viele Grüße von Lilu-Cosmee

Sonntag, 15. September 2013

Mal wieder: ein Sonntagsspaziergang

An manchen Tagen kann ich mich an meinem hübschen Städtchen nicht sattsehen, an manchen, aber eher wenigen Tagen geht es mir fürchterlich auf die Nerven...Ich empfinde es hier dann als eng und nicht anonym genug und sehne mich nach dem Großstadtleben.... Man kann also daraus lesen, dass ich auch meine Launen habe. Heute fand ich es mal wieder wunderschön, durch mein Viertel zu spazieren.... die vom Barock geprägte Altstadt ist nur einen Katzensprung entfernt...

Blick vom Frauenberg auf die Domstadt




Katzenschönheiten vor der "Villa Caroline" am Frauenberg
....und eine Domstadt hat auch einen Bischofssitz
..sehr einladend, die antike Bank
Bäuerliches Erbe vor der Jugendstilvilla

Weinberge gibt es auch in der osthessischen Provinz
So, für heute genug aus meiner Stadt. Jetzt gehts an die Nähmaschine, zum Freihandquilten....

Viele Grüße von Lilu-Cosmee




Samstag, 14. September 2013

Manche Dinge finden sich

Itzehoe......manch eine/r kann es erkennen.....
...und tragen eine dicke Staubschicht...So auch dieses Bild, das ich heute quasi zwischen Tür und Angel bekommen habe.
 Als ich Kind war, da hab ich es mir immer angeschaut. In der Idsteiner....Mein Großonkel, ausgebildeter Maler, hat es meinen Eltern zur Hochzeit geschenkt....Wie lange das nun her ist...Fünfundsechzig Jahre...Ich habe den Künstler nie kennengelernt...
 Dann wurde es irgendwann weitergegeben, aber leider nicht an mich. Ich war zu unreif, um mit solchen alten Dingen umzugehen, so hieß es. Denn zu jener Zeit lebte ich in vielen Wohngemeinschaften und, wie sagte mein Vater, ich hinterließ einen Schweif von Möbeln, die ich niemals mitnahm bei den vielen Umzügen. Heute, etliche Jahrzehnte weiter und geläutert...trauere ich manchmal um Dinge, die ich nicht wertgeschätzt hatte zu damaligen Zeiten....wie auch? Ich war so sehr jung, spontan und neugierig aufs Leben, da wollte ich mich doch nicht mit alten Dingen behängen... Flexibel wollte ich sein...bloß keine Bindung an irgendwas, oder gar an irgendwen.... Jaja, die Siebziger!

Und nun, da freue ich mich sehr, dass das Bild nun in meiner Obhut ist...da wird es bleiben, neu gerahmt werden bei Bilder-Fuchs. Denn damals als ich Kind war, da trug dieses zarte Bild einen zarten Rahmen...und den soll es wieder kriegen....

Warum ich das nun alles schreibe? Weil ich finde, man soll alte Dinge bewahren und wertschätzen. Und gerade dann, wenn es von den Urahnen stammt. Und prompt meldet sich mein Forschergeist...und schon beschäftige ich mich mit meinem Stammbaum.... Schon sehr sehr spannend!

Viele Grüße von Lilu-Cosmee

Sonntag, 8. September 2013

Schnappschuss vom Arbeitsschritt

Nee, eigentlich kein Arbeitsschritt. Eher ein Gerutsche über den Boden, das Zusammenstecken der drei Lagen für den Tischläufer... Und dann mach ich mal eine Tischläufernähpause, denn dieser hier hat mich echt Nerven gekostet. Immer wieder aufgetrennt und nun immer noch nicht stimmig. Aber das sieht wohl der Laie nicht so, hoffe ich jedenfalls....denn ist das Werk vollendet, dann schiebe ich es über über den Tisch.....aber nicht über meinen....

Nicht unbedingt mein Lieblingsarbeitsschritt


 Viele Grüße von Lilu-Cosmee

...und eine Stunde später habe ich Mrs. B. soweit gebracht, dass ich sie morgen zum Nähmaschinenhändler tragen muß.... gelyncht sozusagen. Anscheinend schaffe ich sogar die robusteste Maschine, Mist Mist Mist!!!

Samstag, 7. September 2013

Heute: Festivitäten satt!

Lauter Rosenblüten. Unser Stand hatte das Motto: Dornröschen. 

Rein dienstlich und trotzdem schön war heute das Sommerfest in einem Seniorenheim... Auch wenn es eine etwas längere Dusche von oben gab....
Jetzt erst mal verschnaufen, nachdem ich danach noch schnell und lustlos den Samstagseinkauf erledigt habe. Der liebe Ehemann ist zu einem Bouleturnier am frühen Morgen aufgebrochen und konnte seine Pflicht nicht tun...das ist sonst sein Auftrag. Denn ich hasse die Einkäufe im Supermarkt, lieber schlendere ich in den Morgenstunden über den Gemüsemarkt..ein sehr beliebter Treffpunkt in meinem Städtchen, samstags ganz besonders....
Und nun dringen mir die Klänge vom Kulturfest in der Löherstraße, gerade zehn Schritte von meinem Haus entfernt, ans Ohr. Stimmt, da wollte ich ja heute hin... Jetzt mache ich mich erst mal frisch, brezele mich auf und dann: nix wie hin!

Viele Grüße von Lilu-Cosmee


Sonntag, 1. September 2013

Wie eine blutige Anfängerin...

Sag ich immer dann: nie mehr Charmpack

...habe ich auch dieses Mal nicht nachgemessen, als ich mit einem Charmpack begonnen habe, den Babyquilt zu nähen... Dabei war mir doch von vorneherein klar, dass die Maße, wie beim letzten Mal, nicht stimmen. Warum eigentlich nicht? Da steht das Maß auf der Tüte, sieht ja hübsch aus, die Stoffsammlung...Aber wie aufwendig ist es denn, das alles nochmal nachzuschneiden (davon abgesehen ergibt das ja dann auch wieder Stoffverlust)? Ich werde mich mal beschweren....mach ich doch gerade...sorry...Ihr lieben Leserlein...

Tja, und der bestellte Tischläufer... auch hier...ach, das erzähl ich lieber nicht. Wie gesagt, ich habe genäht, als hätte ich noch niemals einen Quiltkurs gemacht. Das kommt bestimmt daher, weil ich nur in meinem Kämmerlein nähe und mich mit keiner Nähfreundin direkt austauschen kann...Das muss ich unbedingt ändern! Aber wie?

Und heute, bei uns in Fulda ist verkaufsoffener Sonntag heute und das Weinfest geht zu Ende, da habe ich beim Lauf durchs Städtchen das hier entdeckt...stimmt, ist ja total "in" derzeit, das Selbermachen... Und nun ist diese Botschaft auch hier angekommen...

Hübsche Nähutensilien. Und sogar Stoff, tztz

Und durchs Städtchen schallten dumpfe Töne, die sich bei näherem Herangehen als die Trommler entpuppten, die wie jedes Jahr die Läufer vom Fulda-Marathon-Lauf anfeuerten. Der Rhythmus ging mir durch Mark und Bein, hochentzückt und begeistert war ich von der Energie, die die Trommler und Trommlerinnen erzeugten und ausstrahlten. Wunderbar! Als ich aber die Läufer sah, verschwitzt und angestrengt, da hab ich mich gefragt, wie man sich so eine körperliche Anstrengung antun kann... Ja ja, ich mit meinem bisschen PILATES, das ich einmal in der Woche im Studio BLAUE STUNDE absolviere....

Wie in jedem Jahr: sie sind dabei!

Und zuguterletzt: ich hätte auch gern eine Katze, aber ich wohne direkt in der Stadt...und mein lieber Ehemann meinte, als wir dieses hübsche Tier hinter der Fensterscheibe entdeckten: "Die will raus und Mäuse fangen. So wird doch eine Katze meschugge." Und wenn ich eine Katze hätte, dann wäre es ein Kartäuserkater... Und eines Tages: Doch!

Ist diese Katze neurotisch?

Viele Grüße von Cosmee