Donnerstag, 18. Juli 2013

Das Ende einer Freundschaft?

Ich werde sehen. Morgen gehe ich zum Nähmaschinenhändler meines Vertrauens und mache Probenähen auf der Mrs B. 55! QE.


 Wie es dazu kommt? Zum 3. Mal muß ich meine Nähmaschine, vor knapp einem Jahr erworben, zur Reparatur bringen. Doch, ich gehe gut mit ihr um... mit meiner Pf....xxxx... Aber ich finde das schon ziemlich enttäuschend. Zwar hat sie noch Garantie, aber ich hab ehrlich gesagt die Faxen dick....Und haben es mir meine Quiltlehrerinnen nicht immer gesagt mit der Misses B.? Sie soll die Beste sein. Und der Nähmaschinenhändler meines Vertrauens nimmt meine Enttäuschung (die Nähmaschine, hihi) in Zahlung...Ist doch super! Aber noch bin ich in der Informationsphase, denn Misses B. kostet schon eine Stange Moneten....
Bis dahin leistet mir meine kleine HobbyPfffff gute Dienste. Wie gut, dass ich die in petto habe, sonst wäre ich aufgeschmissen....
Und Anfang nächster Woche gehts in die Bersche und was glaubt Ihr, was ich mitnehme? Meine Nähmaschine natürlich! Habt Ihr das auch schon mal gemacht? Ich finde es ja ziemlich verrückt, aber der frühe Morgen steht mir zur freien Verfügung. Und: ich liebe Patchwork!

Viele Grüße von Lilu-Cosmee

Kommentare:

  1. Ich finde die NäMa mitnehmen echt geil und auch abgefahren. Eine Bernina zu kaufen ist niemals ein schlechtes Geschäft, soviel steht fest.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Meine Nähmaschine habe ich noch nie irgendwohin mitgenommen, aber ich nähe oder sticke häufig mit der Hand irgendwo draußen im Park oder am Seeufer :)

    AntwortenLöschen