Freitag, 8. März 2013

Schlag Sieben Uhr!

...eilig....eilig....autsch! Manches Mal piekste die Nadel
Jubigu!! ich bin fertig. In Windeseile und mit wenig Genuss habe ich das Binding noch mal angenäht vom Geburtstagsquilt. Meine Finger sind fast wund, ehrlich! Sonst genieße ich diesen Abschlußteil beim Quilten ganz besonders, weil es so etwas wie Abschiednehmen von vielen intensiven Wochen ist, die mich die Herstellung eines Quiltes beschäftigt hat.... Dieses Mal, ganz anders. Denn das Timing war ja eigentlich perfekt. Nur - ich muss morgen arbeitsmäßig den ganzen Tag an einer Projektgruppe teilnehmen, in die ich berufen wurde. Nee, kein schnödes Meeting - sondern richtig dolle Arbeit von 9 bis 16 Uhr (klingt ja jetzt gaaaanz wichtig). Deshalb war ich heute ziemlich in Eile mit dem Binding. Aber ich habs geschafft. Sieben Mal schlug die Glocke der Heilig-Geist-Kirche nebenan... Und mit dem letzten Glockenschlag tat ich auch den letzten Stich. Jetzt nur noch Fädchen abschneiden und Logo *Handmade by Cosmee van Mulden* drannähen, kritisch begutachten und dann......seufz, ich finde es manchmal echt schwierig, einen Quilt zu verschenken, auch wenns von Herzen kommt. Geht Euch das auch so?

Viele Grüße von Lilu-Cosmee

PS: Liebes Lavendelkind, nun bist Du dran...

1 Kommentar:

  1. Dann ist es eine sehr befriedigende Arbeit, wenn Du ihn schon nicht hergeben willst, das ist doch toll, so ist die Arbeit richtig gut.

    Nana

    AntwortenLöschen