Sonntag, 20. Januar 2013

Von Schlipsen


Meine Mutter hatte sie noch im Kleiderschrank, viele alte Krawatten von meinem verstorbenen Vater. Nachdem einige Paar seiner Socken in meine Schubladen einsortiert wurden (natürlich trage ich die Socken auch) und ich bald nach seinem Tod einen Quilt genäht habe, in dem Stücke seiner Lieblingshose, seiner Lieblingshemden und seiner Stofftaschentücher zwischen vielen anderen Stoffen einen Ehrenplatz erhalten hatten, konnte ich sie nicht einfach in die Altkleidersammlung geben. Ja, ich habe sie mit nach Hause genommen und da liegen sie nun. Was ich genau damit beginne, weiß ich noch nicht. Aber auf jeden Fall fließen sie in ein Nähprojekt ein... Ich schau mal in Eure Blogs, bestimmt finde ich die eine oder andere Anregung.....

Zu einem Schlips mit Hamburger Wappen, mein Vater war gebürtig aus dieser schönen Stadt, habe ich schon einen Gedanken gehabt. Mein lieber Ehemann muss ihn sich jetzt um den Hals binden, wenn er aus seinem Hamburger Kaffeebecher trinkt *kicher*,,,,

Viele Grüße von Cosmee

Kommentare:

  1. In Glückstadt hat eine Frau einen Quilt nur aus Krawatten genäht. Es gibt diese schönen Sterne, die kann man bestens lieseln und dafür würden sich die Stoffe anbieten.

    Nana

    PS: Danke für Deinen so ausführlichen Kommentar!!!

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man online (gerade Pinterest) guckt, gibt es soviele gute Ideen, was man mit Krawatten machen kann, vom Kleid, Rock, Kranz, Weihnachtsdekoration, Schal, Brillentäschen usw. das ist bestimmt auch für dich was dabei :)

    AntwortenLöschen