Donnerstag, 27. Dezember 2012

Von Farbwahl und Fadenlauf

Schoki ist ein unbedingtes Muss. Wegen der Aufregung.

Seit Wochen verlege ich den Schnitt einer Überziehjacke, auch Chasuble genannt, von einer Ecke in die andere und fast hatte ich ihn ganz aus den Augen verloren. Aber heute fiel er mir wieder in die Hände, der Schnitt von Farbenmix, und ich dachte: "Warum eigentlich nicht jetzt?". Denn Zeit genug habe ich dafür, denn ich hoffe, er ist flott genäht. Während ich diesen Satz geschrieben habe, überfiel mich eben der Zweifel, denn ich und schnell nähen? Wo ich doch die Schnitte, egal wie sie angepriesen sind - Easy und Co...... niemals verstehe ich sie auf Anhieb. Im Gegenteil, eher verunsichert hocke ich davor und frage auch schon meinen Ehemann, der aber vom nähwerkorientierten Fachchinesisch keine besondere Ahnung hat. Fadenverlauf, Stoffbruch, Nähkante, Biesen, Beleg und so weiter. Habe ich eigentlich schon erwähnt in diesem Zusammenhang, dass auf dem weihnachtlichen Gabentisch auch ein Buch für mich lag, nämlich die chinesische Ausgabe von Quiltanleitungen (was hat sich die freundliche Schenkerin wohl dabei gedacht?). So ähnlich, stecke ich meine Nase in dieses Buch, ergeht es mir mit den Nähanleitungen. Aber, ich werde es hinbekommen. Bei der Stoffauswahl tat ich mich wie so oft auch schwer und lande immer und immer wieder bei den gleichen Farben. Beim Aussuchen der Quiltstoffe ist das gaaaanz anders, da bin ich überhaupt nicht farbenblind. Ob ich mal eine Farbberatung mache? In unserer Heimatzeitung war letzthin ein großer Artikel einer Dame, die dies anbietet.... Denn ein bisschen mehr Farbe könnte ich schon brauchen, will ich nicht wie ein ältliches Dämchen in Beigebraunkariert durch unser Städtchen marschieren.

Viele Grüße von Lilu-Cosmee

PS. Schoki schon verspeist....

Kommentare:

  1. Liebe Cosmee,
    du schaffst das...du wirst dich doch nicht von so einem läppischen Schnittmuster ins Bockshorn jagen lassen...lese die Anleitung gar nicht, die führt ja jeden in die Irre und nach ein paar Tagen wirst du sehen, daß du eine super Jacke in den Händen hälst!
    Übrigens bietet doch Farbenmix auch eine bebilderte Schritt für Schritt Anleitung online an...
    Glg Teresa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Cosmee, ich denke auch das bekommst Du hin, eigentlch reicht doch das Schnittmuster und alles andere kommt dann ganz alleine.
    Wünsch Dir viel Erfolg damit.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  3. Schnittmuster sind nicht sooo schwer, es muß nur mal jemand gegeben haben, der einem das Wichtigste erklärt. Ich stehe jederzeit gerne zur Verfügung!!!! Ich sprach hier vom Schnittmuster und den Zeichen, aber eine Anleitung ist so ´ne Sache, die kapiere ich oft auch nicht.
    Du brauchst bestimmt keine Fachberatung, nur ein wenig Mut, um aus den bequemen Farben herauszuplatzen und neue Wege zu gehen. Mehr nicht. Ein roter Schal oder rotes Tuch ist da schon mal ein guter Anfang.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lilu, bei den Farbenmix Schnitten gibt es doch diese Bild-für-Bild Anleitung, die wirklich hilfreich ist, oder? Burda easy fand ich auch erst easy nachdem ich mindestens 20 Teile oder mehr genächt hatte.

    Der Hund hatte die Jacke übrigens nie an, weil es eben sehr mild war (immer so um den Gefrierpunkt, wir hatten mit Minusgraden im zweistelligen Bereich gerechnet), aber hier ist es ja noch viiieel milder. LG Anja

    AntwortenLöschen