Sonntag, 23. Dezember 2012

Leere Kirchenbänke


Ja, leere Kirchenbänke wird es an Heiligabend nicht geben. Für manch Einen ist es der einzige Zeitpunkt im Jahr, überhaupt eine Kirche betreten zu wollen. Weihnachten. Schmelz. Ein kollektives Fest, ins Gedächtnis gebrannt mit schönen (oder vielleicht auch schmerzlichen) Erinnerungen.
Auch ich werde morgen, in der Abenddämmerung des 24. Dezember, mit meiner Familie die Kirche betreten. Und mich feierlich fühlen. So ist das immer. Wenn der Pfarrer am Ende des Gottesdienstes  seinen Segen sprechen und die Gemeinde im Kerzenschein *Oh Du Fröhliche* singen wird, spätestens dann kullern mir die Tränen aus den Augen.

Viele Grüße von Lilu-Cosmee

Kommentare:

  1. Oooohhh... ich bin bei sowas auch immer ganz nah am Wasser gebaut und schlimm ist es, wenn die Orgel spielt. Normalerweise gehe ich Heiligabend nicht in die Kirche (hat meine Familie ja nie gemacht), aber morgen, Du weißt ja... Krippenübergabe. Morgen habe ich aber noch was vor und das wirst Du beim letzten Türchen lesen und wer weiß, vielleicht Du dann auch...

    Nana

    PS: Wußtest Du, daß sie hier den Pfarrer Pastor nennen? Ich werde immer ganz irritiert angeguckt, wenn ich vom Pfarrer rede.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Der Pulli ist für einen Ort in der Schweiz auf 1800 m Höhe - und da ist es selbst jetzt unter Null. Alles Liebe, Anja

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein wunderschönes Foto!

    AntwortenLöschen