Dienstag, 18. Dezember 2012

Die Erbswurst

Vergangenen Samstag beim Einkauf entdeckte ich im Regal das hier...

In Szene gesetzt. Die Erbswurst

Und ich dachte, hat sich gar nicht verändert, die Verpackung. Wurden da etwa frühe Kindheitserinnerungen wach?

Die Erbswurst ist eines der ältesten industriell hergestellten Fertiggerichte. Quasi eine Tütensuppe ohne Tüte, bestehend aus Portionstabletten, die mit heißem Wasser aufgegossen werden. So entsteht eine Erbsensuppe, die vor 145 Jahren von einem Herrn Grünberg, seines Zeichens Koch und Konservenfabrikant  in Berlin, erfunden wurde. Obwohl sie Erbswurst heißt, enthält sie kaum Fleisch, aber jede Menge Hülsenfrüchte. Und anscheinend gelangt sie noch auf die Teller, sonst wäre sie ja längst aus den Regalen verschwunden.

Na, wäre das nicht ein leckeres Süppchen ;-) als Appetitanreger für die kommende weihnachtliche Völlerei ?

Viele Grüße von Lilu-Cosmee






Kommentare:

  1. erbswurst??? hast du es schon mal probiert? Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen daß es ein kulinarischer hit sein soll...lass es mich wissen wie es schmeckt, bin doch neugierig!
    glg teresa

    AntwortenLöschen
  2. Erbswurst... noch nie gehört! Ist ja irgendwie klasse so eine Wurst, eher wie ein Brühwürfel in Spülmaschinentabform. Ja, koch´s doch mal auf und zeig´s uns auf dem Blog.

    Nana

    AntwortenLöschen