Sonntag, 11. November 2012

Im Dekowahn.

Nähanleitungen, auf den ersten Blick nicht so ganz mein Ding

Heute früh hat sie mich wieder gepackt, die Nähmaschine...Ich habe die Tunika mit Biesen verziert, der Schnitt heißt Grashemd  und das Teil sieht viel viel schöner aus als die wollweiße und die grüne Tunika, die ich bisher genäht habe. Das heißt, ich habe dazu gelernt und ich wundere mich immer sehr über mich, weil ich so wirklich geduldig bin beim Nähen. Zwar rede ich oft mit mir selber und fluche ab und zu auch, aber alles in allem beruhigt mich die Näherei ungemein. Und ich habe ein Buch in die Finger bekommen, dass sich mit der Skandinavischen Winterzeit beschäftigt.... Nun, ich habe heute weiße Leinenherzen mit altmodischen Textilbildchen genäht und kleine Nikolausstiefelchen dazu. Einen Spaziergang zum Frauenberg habe ich genutzt, um Zapfen und Lerchenzweige zu sammeln und von einer alten Mauer habe ich das Moos abgekratzt. Immer um diese Zeit freue ich mich auf die Vorweihnachtszeit und warte schon, fast wie ein kleines Mädchen, auf den Lichterglanz,der sich dann in der gesamten Stadt ausbreitet. Besonders in der Altstadt sieht das immer wunderschön aus...

Schönen Gruss von Lilu-Cosmee

1 Kommentar:

  1. Ich bin ja - und ich nenne es mal beim richtigen Namen - der totale Anleitungsverstehvollidiot!!!! Das Wort muß ich mir merken!
    Deine Herzen sehen so schön nostalgisch aus und ich freue mich schon auf Bilder aus Deiner Wohnung, wie nett sie dekoriert werden wird. Auch ich bin großer Liebhaber der Vorweihnachtszeit und freue mich über jede Funzel, die in irgendeinem Fenster oder sonstwo hängt. Ein paar Wohnungstüren weiter hängt tatsächlich schon der erste und beleuchtete Weihnachtsstern. Der Nachbar weiß zwar nicht, daß er viel zu früh dran ist, aber ich freue mich trotzdem. Und wieder haben wir war gemeinsam... ;-)

    Nana

    AntwortenLöschen